Lenze ist weltweit für seine Kunden präsent

Über 70 Jahre Firmengeschichte, mehr als 4.000 Mitarbeiter in 60 Ländern: Lenze hat sich von seinen Anfängen als reines Handelsunternehmen in der Mitte des 20. Jahrhunderts zu einem weltweit führenden Automatisierungsunternehmen für den Maschinenbau entwickelt. Mit der Lösungskompetenz eines Systemanbieter erarbeitet das Unternehmen für und mit seinen Kunden hochwertige mechatronische Produkte, leistungsfähige Systeme aus Hard- und Software für die erfolgreiche Automatisierung sowie Services für die Digitalisierung in Bereichen wie dem Big-Data-Management, Cloud- oder Mobile-Lösungen sowie Software zur Gestaltung des Internet of Things (IoT).

Unser Tätigkeitsschwerpunkt liegt nicht nur auf der Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen. Das Thema Forschung und Entwicklung bildet einen weiteren Schwerpunkt, dem unsere Mitarbeiter an acht internationalen Standorten auf Weltklasseniveau nachgehen. Einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil hat Lenze durch die Zusammenarbeit mit den IT- und Softwarespezialisten von encoway und logicline, den beiden Digitalisierungstöchtern des Unternehmens. Dieser Vorteil wird besonders bei den Aktivitäten im Rahmen der Strategie 2020+  zum Tragen kommen. Denn Lenze wird im Kontext von Industrie 4.0 in den nächsten Jahren verstärkt investieren – mit dem Ziel, Umsatz und Profitabilität weiter zu steigern.

"Wir sind für unsere weltweiten Kunden vor allem Automationspartner und befähigen die Smart Factory. Unser Spektrum ist breit gefächert. Wir rüsten Autofabriken aus, entwickeln hochautomatisierte Baggage-Handling-Lösungen für Airports und beraten Maschinenbauunternehmen von der ersten Idee einer Maschine oder Produktion bis zur Wartung. Mechatronische Produkte, Automatisierungssysteme und digitale Services kommen bei Lenze aus einer Hand. Das zeichnet uns aus."

Christian Wendler, CEO Lenze SE