Lenze zum Weltumwelttag: „Jeder Beitrag zählt“

Der Weltumwelttag am 5. Juni wird bereits seit 1972 gefeiert. Initiiert und mitgetragen wird der Weltumwelttag von der UNO und ihren 150 Mitgliedsstaaten. Und auch Lenze leistet mit vielen kleinen und größeren Aktivitäten einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

„Unser Ziel ist es, künftig noch mehr nachhaltige Infrastrukturen und Unternehmensabläufe zu gestalten und Lenze als Treiber einer nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft zu positionieren“, sagt Lenze-Umweltmanager Volker Bockskopf. Dass auch kleine Beiträge zählen, zeigt Lenze am Beispiel der rund 150.000 Bienen, die 2018 am Unternehmenshauptsitz in Hameln angesiedelt worden sind, und nicht nur die Natur dieses Lenze-Standorts, sondern auch die umliegenden Felder zum Blühen bringen.

Dieses Engagement hat aber nicht nur in Deutschland Anklang gefunden. Einige Bienenvölker haben auch an anderen Standorten eine Heimat gefunden, wie zum Beispiel am Lenze-Standort in Asten/Österreich.

Einen komprimierten Überblick, in welchen Feldern sich Lenze für die Umwelt stark macht, gibt es auch auf der Unternehmensseite in der Rubrik „Nachhaltigkeit“.