Ökologisch sinnvoll, ökonomisch wertvoll: Lenze BlueGreen Solutions

Annähernd die Hälfte der erzeugten elektrischen Energie wird heute von der Industrie verbraucht. Für einen hohen Anteil dieses Gesamtverbrauchs – etwa zwei Drittel – sind elektrische Antriebe verantwortlich. Aus diesem Grund ist genau hier das größte Potenzial zur Steigerung der Energieeffizienz zu sehen. Mit intelligenten Lösungen ist eine Senkung des Energieverbrauchs um 20 % einfach umsetzbar. Mit nachhaltigen Effekten: Denn eine bessere Ausnutzung beinhaltet gleichzeitig auch eine niedrigere Umweltbelastung, eine Entlastung der Ressourcen und eine Reduzierung der Energiekosten – und das bei gleich bleibender Produktivität.

Energie sparen ist eine der größten Herausforderungen, der wir uns gerne stellen. Wir zeigen Ihnen Wege, wie mit intelligenter Antriebs- und Automatisierungstechnik Energie effizienter genutzt werden kann: mit unseren Lenze BlueGreen Solutions.

Life Cycle Costs: Gemeinsam mehr Effizienz erreichen

Immer die Gesamtwirtschaftlichkeit im Blick

Bei Antriebssystemen erreichen die Energiekosten je nach Maschinenaufgabe häufig bereits nach vier Jahren die Anschaffungskosten. Obwohl energieeffiziente Antriebssysteme in der Anschaffung häufig teurer als konventionelle Antriebe sind, amortisieren sich die Mehrkosten jedoch aufgrund der erreichten Energieeinsparungen meist innerhalb von wenigen Jahren. Die Gesamtwirtschaftlichkeit des Antriebssystems kann also nur im Rahmen einer Lebenszykluskosten-Betrachtung (LCC-Betrachtung) bewertet werden.

Wir begleiten Sie dabei als zuverlässiger Partner von der Konzeption bis zur Umsetzung Ihrer Maschine oder unterstützen Sie bei der Wahl der einzusetzenden Antriebe. Mit uns haben Sie immer alles im Blick, was den Energieverbrauch Ihrer Maschine beeinflusst und können die Lebenszykluskosten ganz leicht optimieren. Und damit auch die Energieeffizienz.

Erhöhung der Energieeffizienz: So einfach kann sparen sein

Wie Ihr Unternehmen und die Umwelt gleichermaßen profitieren

Es gibt eine ganze Reihe von Parametern, welche die Energieeffizienz von Antrieben bestimmen. Entsprechend zahlreich sind daher auch die möglichen Ansatzpunkte zur Steigerung der Energieeffizienz. Aber nicht bei jeder Maßnahme stehen Aufwand und Ergebnis in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. Es ist zuerst immer eine detaillierte Analyse des mechanischen Prozesses und seines Energiebedarfs nötig, um tatsächlich effektive und damit sinnvolle Maßnahmen bestimmen zu können. Diesem Prinzip folgen unsere Lenze BlueGreen Solutions.

Unser Ergebnis:

  • Das größte Potenzial zur Steigerung der Energieeffizienz liegt in der intelligenten Energiebereitstellung (75 %).
  • Ihr folgt der Einsatz von Antriebskomponenten mit einem hohen Wirkungsgrad (15 %).
  • Weiteres Potenzial liegt in der Nutzung der Bremsenergie (10 %).

Um die Energieeffizienz von Antrieben zu steigern, verfolgen wir deshalb drei Ansätze:

Elektrische Energie intelligent einsetzen

So wenig wie nötig - so effizient wie möglich.

Damit die eingesetzte Energie in allen Antriebsvorgängen wirklich effektiv genutzt wird, sollte die Dimensionierung perfekt sein. Die vom elektrischen Antrieb abgegebene mechanische Leistung muss sich deshalb immer am tatsächlichen Bedarf der jeweiligen Anwendung orientieren. Unsere BlueGreen Solutions-Konzepte berücksichtigen dabei sowohl die maximal benötigte Leistung als auch Schwankungen im Betrieb.

Unsere Lösungen für den intelligenten Einsatz der elektrischen Energie:

  • Exakte Antriebsauslegung mit dem Drive Solution Designer (DSD)
    • Vermeidung von Überdimensionierung
    • Simulation von Antriebsverhalten
  • Einsatz von Invertern zur Steuerung oder Regelung der Antriebe
    • Energieeffiziente Bewegungsführung
    • Erhöhter Wirkungsgrad durch Optimierung des Motorarbeitspunktes
    • Energieoptimierte Auslastung des Antriebes

Energie mit hohem Wirkungsgrad wandeln

Effizient von der Komponente bis zum gesamten System

Je höher der Wirkungsgrad eines Antriebs, desto effizienter ist er. Das gilt sowohl für seine einzelnen Komponenten, als auch für das Gesamtsystem.

Um keine Energie zu verschwenden, gilt es, schon bei der Bestimmung der Antriebskomponenten die richtige Wahl zu treffen. Je nach Maschinenaufgabe ergeben sich verschiedene Ansatzpunkte zur Energieeinsparung.

Lenze BlueGreen Solutions für Ihre Maschinenaufgaben:

  • Inverter
    • Geringer Eigen-Energieverbrauch
    • Hoher Wirkungsgrad
  • Drehstrommotoren
    • Entsprechend der internationale Effizienzrichtlinien
    • Konzipiert für den Einsatz an einem Inverter
  • Synchronmotoren statt Asynchronmotoren
    • Bei typischen Positionieranwendungen 30 % weniger Energieverbrauch
    • Kleiner Inverter
  • Energieeffiziente Getriebe
    • Stirnradgetriebe und Kegelradgetriebe mit hohem Wirkungsgrad

Rückgespeiste Bremsenergie nutzen

Unsere Devise: Energie, die schon da ist, sollte auch genutzt werden

In vielen Anwendungen mit elektrischen Antrieben ist ein häufiges Beschleunigen bzw. Abbremsen erforderlich. Beim Beschleunigen bzw. Heben wird elektrische Energie in kinetische oder potenzielle Energie umgewandelt, die beim Abbremsen bzw. Absenken zum Teil wieder zurückgespeist wird.

Oft wird diese rückgespeiste Energie heute über einen Bremswiderstand in Wärme umgewandelt und geht damit ungenutzt verloren. In bestimmten Anwendungen lohnt es sich aber, diese Bremsenergie einer weiteren Nutzung zuzuführen. Dies führt zu einer Steigerung der Energieeffizienz.

Lenze BlueGreen Solutions zur Nutzung von Bremsenergie:

  • Energieaustausch zwischen Antrieben im DC-Verbund der Inverter
  • Rückspeisung ins Netz
    • Sinnvoll, wenn die Rückspeiseleistung größer 5 kW
    • Über ein Rückspeisemodul
  • Kurzfristige Energie-Zwischenspeicherung in einem Kondensatormodul

Lenze BlueGreen in Drive Solutions

Mit Antriebstechnik einfach Energie sparen

Alle Antriebe können einer unserer 12 Antriebslösungen zugeordnet werden. Auf diese Weise lässt sich leicht erkennen, welche Maßnahmen zur Minimierung des Energieverbrauchs in der Regel effektiv, weniger effektiv oder gänzlich ungeeignet sind.

Eine detaillierte Aufstellung der Maßnahmen zur Energieeinsparung für jede Antriebslösung zeigt die auf dieser Seite zum Download bereitstehende Übersicht.