Angetrieben und automatisiert: Verpackungs-maschine von Wolf

Schlauchbeutelmaschine von Wolf Verpackungsmaschinen

Erdnussflips und Popcorn sind nur zwei der vielen Snackspezialitäten, mit denen XOX Gebäck in den Regalen des deutschen Einzelhandels vertreten ist. Das Unternehmen aus dem niedersächsischen Hameln fertigt seit 1908 Snacks und Gebäck an. XOX hat zur Erweiterung von Kapazitäten in eine neue Produktionsanlage investiert. Der Auftrag für die Verpackung der Snackprodukte in Schlauchbeutel ging dabei an die Wolf Verpackungsmaschinen. Durchgängig realisiert mit Antriebs- und Automationstechnik von Lenze.

Die vertikale Schlauchbeutelmaschine VPC 250 von Wolf ist dafür entwickelt, Snacks, Sweets oder andere schüttfähige Nahrungsmittel effizient zu verpacken. Sie lässt sich einfach bedienen und schnell umrüsten, hat eine kompakte Bauweise und gewährleistet schonende Verpackungsabläufe mit einer Leistung von bis zu 90 Beuteln pro Minute.

Runter mit den Rüstzeiten

„Für unsere neue Produktionsanlage wollten wir eine hochautomatisierte Verpackungslösung, die eine losgrößengerechte Fertigung mit wenigen und vor allem auch zeitsparenden Umrüstungen ermöglicht“, bringt es Edmund Besecke, Inhaber & Geschäftsführer von XOX, auf den Punkt.

Um die Produktivität durch möglichst kurze Rüstzeiten zu steigern, arbeitet die Vertikalschlauchbeutelverpackungsmaschine VPC 250 mit Servoantrieben und passgenauen Kurvenscheiben. „Maschinen mit fest angeordneten Siegelbacken sind zwar schneller und erreichen durchaus 230 Beutel in der Minute. Die Umrüstung gestaltet sich allerdings zeitraubend, weshalb mit dieser Technik in der Regel Anlagen ausgestattet sind, die rund um die Uhr mit einem Produkt laufen“, erklärt Arno Wördemann, Vertriebsleiter bei Wolf Verpackungsmaschinen.

„Wir hatten eine sehr gute Zusammenarbeit mit Lenze, gerade bei der Programmierung. Die Maschine lässt sich leicht bedienen, das ist für uns
und für den Endkunden wichtig.“

Arno Wördemann, Vertriebsleiter bei Wolf Verpackungsmaschinen

Das Herz steckt in der Motion Control

Was die Bewegungsführung angeht, steckt das Automatisierungsherz der Verpackungsmaschine in der von Lenze und Wolf gemeinsam entwickelten Motion Control. Zum Kern-Know-how von Wolf zählen die eigentlichen Maschinenfunktionen auf der Grundlage von Codesys sowie den Standards der PackML. Kennzeichnend für die Bewegungsabläufe beim Siegeln sind filigran konzipierte Kurven. Zum Einsatz kam hier das Technologietemplate für elektronische Kurvenscheiben zum Einsatz, ein Standard Software Baustein von Lenze FAST. Der Vorteil: Im Modul „Kurvenscheiben“ ist das Grundprinzip der Bewegungsführung abgebildet und belässt gleichzeitig die Freiheit für individuelle Anpassungen. Der hohe Anspruch an die Standardisierung führt in Verbindung mit vorbereiteten Technologietemplates dazu, Engineeringzeiten spürbar zu senken.

Gemeinsam entwickelt: Verpackungsmaschine für XOX von Wolf und Lenze

Für weitere Informationen wenden Sie sich gern an uns.

Nutzen Sie unser Kontaktformular