Statement von Lenze-CEO Christian Wendler zur Absage der SPS 2020

Lenze begrüßt die verantwortungsvolle Entscheidung der Mesago, die SPS 2020 nicht wie geplant stattfinden zu lassen.

„Die vergangenen Monate haben uns allen deutlich vor Augen geführt, dass die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitmenschen stets die oberste Priorität vor wirtschaftlichen Belangen haben muss. Lenze begrüßt daher die verantwortungsvolle Entscheidung der Mesago, die SPS 2020 nicht wie geplant stattfinden zu lassen.

Als global aufgestelltes Unternehmen schätzen wir die internationale Ausrichtung der SPS und damit verbunden die Möglichkeit, mit Kunden, Partnern und anderen Unternehmen aus aller Welt in den Austausch zu gehen. Wir freuen uns daher, dass es mit der digitalen Plattform SPS Connect ein Interaktionsforum geben wird, das allen Reiserestriktionen zuwider weltweit für den Dialog offensteht. Dieses werden wir gern und ausgiebig nutzen!

Zusätzlich werden wir unsere Kunden in den kommenden Monaten mit einer Reihe von digitalen und teilweise auch hybriden Events überraschen. Denn unabhängig von der Teilnahme an wichtigen Branchenmessen wie der SPS haben wir in den vergangenen Monaten viele neue Themen an den Start gebracht, die für unsere Kunden gerade aufgrund der aktuellen Herausforderungen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil liefern. So bringen wir digitales Engineering mit neuen Tools wie unserem Easy System Designer auf eine andere Ebene, entwickeln partnerschaftlich mit unseren Kunden passgenaue Systemlösungen oder bieten mit dem x500/X4Remote eine Edge-Computing-Lösung mit den dazugehörigen Daten-Services für Remote-Zugriffe auf Maschinen.

Ab Oktober beginnen auch unsere Webcasts zu den aktuellen Trendthemen im Maschinenbau erneut. Besonders freuen wir uns, in diesem digitalen Format erstmals gemeinsam mit ausgewählten Kunden den Mehrwert unserer digitalen Lösungen und Services anhand von konkreten Use Cases zu demonstrieren. Darauf und noch viel mehr können unsere Kunden gespannt sein.

Bei aller Kreativität rund um alternative oder neue digitale Formate steht aber eines fest: Die Wirtschaft braucht Messen für den Neustart und auch Lenze braucht qualitativ hochwertige Foren wie die SPS, um den Kundendialog auf allen Ebenen zu forcieren. Wir freuen uns daher, wenn wir unter anderen Vorzeichen und vor allem auch mit mehr Planungssicherheit im kommenden Jahr an unserem Lenze-Stand hoffentlich wieder Kunden, Partner aber auch Mitbewerber persönlich begrüßen dürfen."