Lenze ist Preisträger beim Ranking „Unternehmerische Verantwortung“ des Nachrichtensenders „WELT“

Die Verantwortung deutscher Unternehmen gegenüber Umwelt, Gesellschaft, Mitarbeitern und Kunden (unternehmerische Verantwortung) war zentraler Blickpunkt einer Studie des Nachrichtensenders WELT. Er hat dazu in Zusammenarbeit mit dem Kölner Analyse-Institut ServiceValue über 180.000 Führungskräfte online befragt. Lenze schnitt mit einem Wert von 2,59 gut ab und bekam eine hohe unternehmerische Verantwortung bescheinigt.

Dies ist eine schöne Bestätigung des Selbstverständnisses und der Arbeitsweise des Automatisierungsspezialisten. Seit mehr als 70 Jahren übernimmt Lenze Verantwortung für sein Handeln, für den Erfolg seiner Geschäftspartner sowie für seine Produkte und Lösungen. Ebenso sind seine Mitarbeiter und deren Familien, die Umwelt und die Gesellschaft ein wesentlicher Teil seiner unternehmerischen Verantwortung. Bei Lenze wird langfristig gedacht und nachhaltig gehandelt. Pioniergeist, Engagement und Mut zählen zu den Konstanten im Unternehmen.

Führungskräfte, die nach eigener Aussage mindestens Gruppen-/Teamleiter waren, nahmen an der Umfrage teil. Dabei wurden 2.098 Unternehmen aus 155 Branchen bewertet. Ihre Auswahl basierte auf Informationen aus käuflichen Firmendatenbanken (z. B. Umsatz). Es fanden nur solche Unternehmen in der Auswertung Berücksichtigung, die mindestens 75 Bewertungen erhielten. Für alle Unternehmen galt ein Maximum von 200 Führungskräfteurteilen.

Die Bewertungsskala reichte von (1) „trifft voll und ganz zu“ bis (5) „trifft nicht zu“. Die Angabe „kann ich nicht beurteilen“ war entsprechend nicht bewertungsrelevant. Pro Unternehmen wurde der empirische Mittelwert ermittelt. Lag dieser in der jeweiligen Branche niedriger (= besser) als der Mittelwert, wurde der Unternehmensführung eine „hohe unternehmerische Verantwortung“ zugesprochen. Lag der individuelle Wert zusätzlich niedriger als der Mittelwert der „überdurchschnittlichen“ Gruppe, gilt dies als „sehr hohe unternehmerische Verantwortung“.