1947-2017: 70 Jahre Industrie 4.0.

Sieben Jahrzehnte Erfahrung in der Technologiebranche

Das Familienunternehmen Lenze - in 70 Jahren vom lokalen Handelsunternehmen zum globalen Anbieter von Antriebs- und Automatisierungstechnologien.

Portrait Hans Lenze

1947

Am 5. November übernimmt Hans Lenze vom Mannesmann-Konzern die Stahlkontor GmbH in Hameln - die Ursprungsgesellschaft der heutigen Lenze SE.

 

 

Lenze Alquist Wickelanlage

1950

Mit dem ersten eigenen Produkt, dem Alquist-Wickler - einem innovativen Drehstrommotor -, schafft Lenze den Einstieg in die Wickeltechnik.

 

 

1957

Die Maschinenfabrik Hans Lenze KG wird in Extertal gegründet.

Neuer Lenze-Standort in Extertal

 

 

1962

Ausweitung der Produktion - in Groß Berkel entsteht ein neues Werk.

Neuer Lenze-Standort in Groß Berkel/Aerzen

 

 

1977

Der erste Frequenzumrichter zur Steuerung von Drehstrommotoren kommt auf den Markt.

Erster Lenze-Frequenzumrichter

 

 

Neuer Lenze-Servoumrichter 9300 für Drive-based Automation

1996

Die Drive-based Automation beginnt mit einer weiteren Innovation. Der Servoumrichter 9300 kann durch integrierte Technologie- und Steuerfunktion komplette Prozesse oder Teilprozesse durchführen.

 

 

1998

Unter dem Motto "Drive meets Automation" positioniert sich Lenze mit intelligenter Antriebstechnik als Komplettlösungsanbieter für die Automatisierung.

Drive meets automation

 

 

Neuer Lenze-Standort in den USA

1999

Der erste Produktions- und Logistikstandort außerhalb Europas wird mit dem Kauf des US-Antriebstechnikunternehmens AC Tech etabliert.

 

 

2000

Lenze gründet die Softwarefirma encoway in Bremen und steigt in die Entwicklung von Konfigurationssoftware ein.

Lenze gründet die Softwarefirma encoway in Bremen

 

 

L-force, eine durchgängige Plattform für Antriebs- und Automatisierungstechnik

2004

L-force, eine durchgängige Plattform für Antriebs- und Automatisierungstechnik, wird vorgestellt.

 

 

Neuer Lenze-Standort in China

2007

Die Lenze Drive Systems in Shanghai wird gegründet.

 

 

Umfirmierung Lenze

2009

Im Zuge der Internationalisierung firmiert die Lenze AG in eine SE um.

 

 

2011

Lenze macht Motion Engineering einfach - von der ersten Idee des Maschinenbauers bis zum Aftersales und von der Steuerung bis zur Antriebswelle. Der Anspruch lautet: "So einfach ist das."

So einfach ist das

 

 

Lenze FAST Softwarebausteine

2012

Mit den neuen FAST-Softwarebausteinen lässt sich die modulare Maschinensteuerung ganz einfach entwickeln.

 

 

Neuer Lenze-Standort in Indien

2013

Die erste Produktionsstätte in Indien wird eröffnet. Lenze verfügt nun über zehn internationale Produktions- und Logistikstandorte sowie ein weltweites Vertriebsnetz.

Lenze Smart Motor

Das erste Smart Product wird auf der HMI vorgestellt. Der Lenze Smart Motor lässt sich leicht und schnell in die horizontale Fördertechnik integrieren. Kunden profitieren von einer tausendfach erprobten Antriebslösung.

 

 

2017

Lenze übernimmt die Mehrheit am Cloud- und IoT-Dienstleister logicline. Damit erweitert encoway seine Lösungskompetenz in den Bereichen "Cloud" und "Mobile".

Lenze Digital Services

 

 

Lenze 2020+ Strategie

Mit unserer Strategie 2020+ haben wir die Eckpfeiler zur Fortführung unseres Wachstums gesetzt - mit Fokus auf unsere Kompetenzfelder: Mechatronics, Systems und Digital.