Lenze wird 70 – und feiert Zukunftstag des Maschinenbaus

Das 70. Firmenjubiläum - Ein Grund zum Feiern: Lenze beging seinen 70. Geburtstag gemeinsam mit mehr als 4.000 internationalen Gästen.

Den Auftakt machte der "Zukunftstag des Maschinenbaus", ein Kunden- und Presseevent das mehr als 400 internationale Branchenexperten und Journalisten besuchten. Was werden die Trends von morgen sein und welche aktuellen Entwicklungen beeinflussen die Branche? Welche Lösungen bestimmen die Zukunft?

Das waren nur einige der Fragen, die die Lenze-Experten mit Kunden, Partnern, Journalisten und Freunden des Unternehmens diskutierten. Hochkarätige Redner aus unterschiedlichsten Bereichen sprachen über Digitalisierung, IoT und die zukünftigen Herausforderungen sowie über die Chancen, für die Zukunft des Maschinenbaus. Am Abend war feiern angesagt. Bei leckerem Essen, guter Musik und Tanzstimmung wurde auf Lenze angestoßen.

 

 

 

 

Bilanzpressekonferenz

Auf der Bilanzpressekonferenz am Folgetag, präsentierten unsere Vorstände den rund 50 Journalisten die Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres sowie den neuen digitalen Geschäftsbericht. Mit diesem geht Lenze neue Wege und hat unter dem Motto"70 Jahre. Industrie 4.0" erstmals seine Geschäftstätigkeiten und Ergebnisse für Sie zielgruppenspezifisch multimedial aufbereitet: http://geschaeftsbericht.lenze.com/

Zudem konnten Sie Einblick in die zukünftige, strategische Ausrichtung von Lenze erhalten. Der anschließende Fachpresseworkshop mit Innovationsvorstand Frank Maier lief unter dem Titel "Die Grenzen zwischen Drive based und Controller based Automation verschwinden" und präsentierte den Journalisten Lenzes neue Automatisierungsplattform.

 

 

Familienfest

Das Ende der Festwoche markierte das große Familienfest am Standort in Extertal. Rund 4.000 Lenzianer feierten das Jubiläum gemeinsam mit ihren Familien sowie Freunden und Partnern des Unternehmens aus aller Welt. Tobende Kinder und gute Laune bei den Erwachsenen - es herrschte Geburtstagsstimmung.

Neben Kinderaktionen, Bull Riding oder einem Formel-1-Simulator zählte vor allem der "Walk of Time" zu den Highlights. Hier konnten sich die Besucher auf eine Reise durch die Lenze-Zeit begeben und anhand von Meilensteinen die wichtigsten Abschnitte des Unternehmens von der Vergangenheit bis in die Zukunft, hinein erkunden.

Ein besonderer Moment war zudem die die Scheckübergabe über 30.000 Euro an die Organisation Pink Ribbon. Das Geld fließt in ein Programm in dem Junge Menschen, deren Mütter an Brustkrebs erkrankt sind, anderen Kindern und Jugendlichen zur Seite stehen. Der Scheckübergabe war eine sportliche Aktion vorausgegangen, bei der alle Lenzianer weltweit ihr Bewegungskilometer spendeten und so auf insgesamt 287.714 Kilometer sportliche Aktivitäten kamen.

 

 

 

 

Weitere Informationen auch auf Twitter und LinkedIn unter: #70Lenze